Unsere Beratungsangebote

Unser Verein bietet Hilfe für Schwerhörige, Ertaubte, CI-Träger, Tinnitus-Betroffene, Angehörige, Kollegen und Menschen, die mit Betroffenen arbeiten.

Wir haben das Ziel:
Verbesserung der gesellschaftlichen und persönlichen Situation hörgeschädigter Menschen.
Austausch von gemeinsamen Erfahrungen, Pflegen der Geselligkeit, Tipps und Beratung zur individuellen Problemlösung.
Aktive positive Gestaltung des sozialen Umfeldes steht dabei im Mittelpunkt.

Unsere ehrenamtlich tätigen Berater*innen sind selbst betroffenen und geben ihre jahrelangen Erfahrungen an andere Betroffene weiter. Sie unterliegen der strikten Schweigepflicht.

Wir geben Auskunft über technische, medizinische Hilfen, Rehabilitationsmaßnahmen und deren Finanzierung.
Wir unterstützen Ratsuchende im Umgang mit Krankenkassen und Behörden bei der Durchsetzung ihrer berechtigten Ansprüche.

Ein wesentliches Ziel ist es, mehr politische Mitspracherechte auf Landesebene für Menschen mit Hörschäden zu erreichen!

Dabei stehen für uns vor allem folgende Bereiche im Mittelpunkt:
• Abbau von Kommunikationsbarrieren
• Gleichberechtigte Teilhabe und Selbstbestimmung in allen Lebensbereichen
• Durchsetzung der Inklusion in Schulen, Ausbildung, Studium und Arbeitsplatz
• Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention
• Einsatz von Schriftdolmetschern
• Technische Hilfsmitteln
• Gewährung von Nachteilsausgleichen

Haben Sie Fragen?

Kommen Sie deshalb zu unserer Sprechstunde oder Selbsthilfegruppe! Die Termine können Sie unserem öffentlichen Kalender, siehe rechte Spalte, entnehmen.
Sollten die vorgeschlagenen Termin unmöglich sein, können Sie sich natürlich per Email oder Skype melden!

Skype „HBB Verein
vorstand(at)info-net(dot)com

Ihr Vorstand und Ihre Selbsthilfegruppe