Allgemein

Nächstes Treffen am 4.9.2020

Liebe Mitglieder*innen, Interessent*innen und Freund*innen,
wegen Corona ist es nach wie vor nicht möglich sich ganz normal in einem Raum treffen zu können.Die Stadt Bremen gab uns letzte Woche Tips von Räumen, die von der Stadt freigegeben sind, natürlich müssen weiterhin die Sicherheitsregeln beachtet werden. Es sind nur wenige verfügbare Räume, aber wir fanden einen Raum, C 0.4., der auch ausreichend groß ist für bis zu 12 Personen. Die Tische sind im Kreis aufgestellt, so dass wir uns alle gut sehen können. Auch ist es ausreichend hell und auch für Rollstuhlfahrer*innen barrierefrei, dank Fahrstuhl.Wir können diesen Raum auch dauerhaft bekommen! Schauen wir uns diesen an!
Hier der Ort und der nächste Termin!
04.09.2020, 18-20hc/o Bürgerzentrum Neue Vahr e.V.Raum C 0.4 (1. Stock, Fahrstuhl vorhanden)Berliner Freiheit 1028327 Bremenhttps://www.bzvahr.de/buergerzentrum/anfahrt/

Wir freuen uns sehr auf unser Wiedersehen und wünschen Euch/Ihnen schöne Sommerferien!
Ihr/Euer Vorstand

Allgemein

Gute Nachricht zum MNS, seit 1.7.2020 neues Gesetz in Bremen

Wichtiger Erfolg für uns Hörgeschädigte in Bremen!Herzlichen Dank an unseren Landesbehindertenbeauftragten für Bremen und alle weitere Unterstützer*innen unserer wichtigen Forderung!
„Mund-Nasen-Bedeckung
(1) Bei der Nutzung von Verkehrsmitteln des Öffentlichen Personenverkehrs und den hierzu gehörenden Einrichtungen und bei dem Besuch einer Verkaufsstätte in geschlossenen Räumen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
(2) Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist eine textile Barriere, die aufgrund ihrer Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchen- partikeln durch Husten, Niesen und Aussprache zu verringern, unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie; geeignet sind auch Schals, Tücher, Buffs, aus Baumwolle oder anderem geeigneten Material selbst hergestellte Masken oder Ähnliches.
(3) Absatz 1 gilt nicht für
1. Kinder unter sechs Jahren,
2. Gehörlose oder schwerhörige Menschen, ihre Begleitperson und im Bedarfs- fall für Personen, die mit diesen kommunizieren,
3. Personen, denen die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung wegen einer Behinderung, einer Schwangerschaft oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar ist.“

Allgemein

Corona und Treffen

Liebe Mitglieder*innen und Freunde für unsere SHG und für unseren Verein,

damit wir uns trotz Corona wieder“treffen“ können, probierten wir ein virtuelles Treffen per GoToMeeting, das funktionierte sehr gut!

Unser nächstes virtuelles Treffen findet statt am 22.5., von 18h bis 20h!

Damit wir nicht von Fremden gestört werden, geben wir den Link zum virtuellen Raum nur auf Anfragen per Email: vorstand(at)hbb-info(dot)net

Wir hoffen, wir sehen uns dann?

Der Vorstand

Schriftdolmetschung

In Bremen ortsansässige Schriftdolmetscher*innen gesucht!

Liebe Freund*innen und Unterstützer*innen für Barrierefreiheit auch für lautsprachorientierte Hörgeschädigte,

nicht nur durch meine politische Arbeit, auch sonst ist in Bremen und Bremerhaven der Bedarf an ortsansässigen Schriftdolmetscher*innen gestiegen!
U.a. z.B. deshalb, seit kurzem übernehmen die Kassen auch die SD-Kosten für den Krankenhausaufenthalt. Zuvor waren nur die Gebärdensprachdolmetschkosten übernommen worden!
Da die Reisekosten für die gebuchten Schriftdometscher*innen einen wesentlichen Kostenfaktor darstellen, ist es besonders wichtig, dass wir in Bremen endlich ortsansässige Schriftdolmetscher*innen finden können.

Wer den Beruf Schriftdolmetschung noch nicht kennt, hier ein Link zur Seite vom DSB (Deutschen Schwerhörigenbund) mit interessanten und hilfreichen Informationen!

Ausbildung zum SD

Auch der neue Bremer Ortsverband für den DSB, der am 25.1.2020 gegründet wird, wird es sehr begrüßen, da eben der Bedarf an SD nun deutlich größer geworden ist!

Mit herzlichen und hoffnungsvollen Grüßen

Der Vorstand